Angebote zu "Straße" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Wandkalender 2020 DIN A3 Indochinas Artisten de...
29,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: Deutsch, Titel: Indochinas Artisten de A3 quer, Titelzusatz: Faszinierende und kurios beladene Fahrzeuge, insbesondere Mopeds, prägen das Straßenbild in Indochina. (Monatskalender, 14 Seiten ), Autor: Becker Bernd, Größe: DIN A3, Gewicht: 463 gr, Auflage: 3. Édition 2019, Kalenderjahr: 2020, Seiten: 14, Genre: Mobilitaet, Hersteller: CALVENDO, Schlagworte: Asien // Kambodscha // Vietnam // Moped // Transportmittel // Indochina // Saigon // Hanoi // Siam // Reap // Straße // Wandkalender // DIN, Marke: Calvendo, Medium: Kalender, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Wandkalender 2020 DIN A2 Indochinas Artisten de...
45,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: Deutsch, Titel: Indochinas Artisten de A2 quer, Titelzusatz: Faszinierende und kurios beladene Fahrzeuge, insbesondere Mopeds, prägen das Straßenbild in Indochina. (Monatskalender, 14 Seiten ), Autor: Becker Bernd, Größe: DIN A2, Gewicht: 890 gr, Auflage: 3. Édition 2019, Kalenderjahr: 2020, Seiten: 14, Genre: Mobilitaet, Hersteller: CALVENDO, Schlagworte: Asien // Kambodscha // Vietnam // Moped // Transportmittel // Indochina // Saigon // Hanoi // Siam // Reap // Straße // Wandkalender // DIN, Marke: Calvendo, Medium: Kalender, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Tischkalender 2020 DIN A5 Indochinas Artisten d...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: Deutsch, Titel: Indochinas Artisten de A5 quer, Titelzusatz: Faszinierende und kurios beladene Fahrzeuge, insbesondere Mopeds, prägen das Straßenbild in Indochina. (Monatskalender, 14 Seiten ), Autor: Becker Bernd, Größe: DIN A5, Gewicht: 130 gr, Auflage: 3. Édition 2019, Kalenderjahr: 2020, Seiten: 14, Genre: Mobilitaet, Hersteller: CALVENDO, Schlagworte: Asien // Kambodscha // Vietnam // Moped // Transportmittel // Indochina // Saigon // Hanoi // Siam // Reap // Straße // Tischkalender // DIN, Marke: Calvendo, Medium: Kalender, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Bilderkunde
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Künstler, Kurator und Autor Andreas Seltzer ist auch Sammler - nicht nur von Künstlerischem und Alltäglich- bis Kurios-Gegenständlichem, sondern auch von Beobachtungen, die er auf seinen Wegen raus aus seiner Berliner Atelierwohnung eingesammelt und aufge schrie ben hat. Die Besonderheit seiner Funde liegt schon in den Wegen begründet, die er einschlägt: es sind Randwege, die ihn stets in Grenzbereiche führen, zu etwas, das irgendwie nicht passt und nicht ganz aufgeht - jedenfalls schräg hineinreicht in die gewöhnliche Sicht auf die Dinge.So zu einer Vielzahl Berliner Orte, die kein Reiseführer verzeichnet: z.B. zu einer katholischen Pilgerstätte inmitten der Diaspora der Pots damer Straße, zum Dachbodenfund/us der Ber liner Artothek der Sozialen Kunstförderung - einer Sammlung von Bildkunstwerken, vom Westberliner Senat in Auftrag gegeben zur För derung Bildender Künstler, dann von der Verwaltung selbst vergessen -, oder in die Polizeihistorische Sammlung Tempelhof, wo eine Dessertgabel keine Lust mehr auf Kuchen evo ziert, in Joe Bernards Neuköllner Zauberladen, dessen Zaubertrick-Kurse auch auf Nach frage bei Taschendieben stoßen könnten, zu Poseidon in Schöneberg oder in die Ruhlebener Geisterstadt Fighting City - eine wie aufgeschnittene Puppenstubenstadt aus Beton, in der die britischen Alliierten den Häuserkampf probten -, auch zu dunklen, aber unter suizidalen Berlinern beliebten Orten, ins Tempelhofer Zentrale Fundbüro oder zum Museum der Dinge - aber es gibt ebenso Porträts eines Kinderzimmers im Barbie-Look, der Wohnung eines Gummi-Liebhabers oder einer banalen Baumarkt- und einer Globetrotter-Filiale. Seltzers Thema ist im mer die - gewollt bis ungewollt - surreale An ordnung von Dingen in der Grauzone zwischen Kunst, Alltag und den ihnen mitunter korrespondierenden Pathologien: Es geht um Bilder realer Surrealitäten.Der Photokenner Seltzer porträtiert auch Koryphäen dieses Handwerks, z.B. den Indianerphotographen E.S. Curtis, den Pressephotographen Erich Salomon, aber auch die obskure Welt der 'Geisterfotos'. Stets schlagen die se Essays einen erhellenden Funken: etwa über den Sänger Henry de Winter oder die mexikanische Tanzmaskensammlung des Malers Gerhard Christian Löwenstein, über den Galeristen Rainer Borgemeister, über eine sehr spezielle Berliner Variante eines mechanical man und die Hüte und Hutsammlung von Ulla Klingbeil u.v.a.m.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Von Haus zu Haus am Kurfürstendamm
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Er ist Deutschlands bekanntester Boulevard der Kurfürstendamm im Berliner Westen. Als vor 125 Jahren die Bebauung des einstigen Reitwegs mit Mietpalästen einsetzte, war seine "Karriere" zur großstädtischen Flaniermeile noch nicht abzusehen. Aus Bauakten, zeitgenössischen Berichten und neuerschlossenem Archivmaterial entsteht in diesem Band das facettenreiche Panorama des Lebens und Wohnen am Kurfürstendamm. Heute kurios anmutenden Einrichtungen wie eine Radfahrlehrbahn, eine Anlage für Flotten-Schauspiele und ein Vergnügungspark mit damals sensationeller Technik werden vorgestellt und natürlich die zahlreichen Cafés mit ihrer sprichwörtlich gewordenen Kultur, die Kinos, Kabaretts, Theater. Die Künstlergemeinschaft "unterm Dach" findet ebenso Aufmerksamkeit wie der hochherrschaftliche Haushalt des reichen Diplomaten. Zu den ersten Anwohnern der "Kudamms" gehörten gutbetuchte Geschäftsleute, Fabrikanten, Generäle, Anwälte aber auch Maler, Schriftsteller und Theaterleute. Viele von ihnen waren wegen ihrer jüdischen Herkunft während des Nationalsozialismus zahlreichen Repressalien ausgesetzt, mussten emigrieren oder verloren ihr Leben. Aus detaillierten Informationen zur Baugeschichte jedes einzelnen Gebäudes eben "Haus für Haus" , aus Episoden aus dem Leben bekannter und unbekannter Persönlichkeiten, heiteren Anekdoten wie tragischen Begebenheiten entsteht die Biografie einer Straße, die seit über einem Jahrhundert weit mehr ist als nur Verkehrsweg und Heimstatt: Inbegriff für weltstädtisches Leben und kulturelle Offenheit.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
90 Jahre Hanomag Kommißbrot
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

90 Jahre Hanomag-Kommissbrot Deutschlands erster Kleinwagen aus Hannover Deutschlands erster Kleinwagen vom Fließband kam aus Hannover. Einfach im Aufbau, solide in der Ausführung, kurios in der Form, fuhren im Herbst 1924 die ersten Prototypen auf der Straße. Die Konstrukteure – Fidelis Böhler und Carl Pollich, zwei Schwaben – hatten ihre Idee nebst Prototypen der Hanomag in Hannover zur Umsetzung angeboten. Der damalige Fabrikdirektor, Dr.-Ing. Gustav ter Meer, griff kurz entschlossen zu. Bis zum Produktionsende des Typ 2/10 im Jahre 1928 rollten bei der Hanomag in Hannover-Linden 15.775 Exemplare vom Band - eine Erfolgsgeschichte weit über Hannover hinaus. Dieses reich illustrierte Buch schildert in 10 Kapiteln den Werdegang des Kleinwagens, seine Produktion am „laufenden Band“, den Einsatz im Rennsport, persönliche Erinnerungen, Anekdoten und Geschichten bis in die Gegenwart. Auch zwei Beiträge über die Klein-Lkw-Version sowie die Rekonstruktion des Fließbandes finden sich hier.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot